TIEF IM WESTEN

Fotografie-Ausstellung in Montabaur - 24. Juni - 30. September 2018

Im urigen Flair des Fachwerkhauses der Deutsch-Französischen Gesellschaft Montabaur taucht man beim Betrachten der teils großformatigen Bilder tief ein in die westfranzösische Landschaft.

 

1000 Kilometer entlang der Atlantikküste: Die 46-jährige Fotografin Britta Hilpert nimmt die Betrachter ihrer Ausstellung mit auf eine spannende Reise. 

Von der rauen Normandie geht es über die zerklüftete Küste der Bretagne und das schöne Bordeaux bis an die Grenzen des Golfs von Biskaya, wo nicht selten Stürme das Meer an die Klippen peitschen. 

 

Titel der Schau: Tief im Westen, eine augenzwinkernde Anspielung auf Herbert Grönemeyers Song „Bochum“. Und da, wirklich tief im Westen, gibt es viel zu entdecken – nicht nur die Touristenklassiker wie Mont St. Michel oder St. Malo. 

 

Begleitet werden die Bilder von textlichen Momentaufnahmen des Journalisten Jörg Hilpert – und machen so noch mehr Lust aufs einfach mal Losfahren. 

Gehen Sie mit auf die Reise: 

 

Eröffnung zu „Kunst in der Gass“ am 24. Juni, danach immer samstags 10.30 bis 13 Uhr und auf Anfrage bis 30. September im Kulturhaus der Deutsch-Französischen Gesellschaft in der Judengasse 17 in Montabaur. Tief hinein in den Westen.

Alle Ausstellungsbilder, das Begleitheft und viele zusätzliche Fotos mehr können hier in unterschiedlichen Druckformaten erworben werden:


"Île de France" - Kulturhaus der Deutsch-Französischen Gesellschaft Montabaur

Britta Hilpert zeigt das Titelbild der Ausstellung vor dem Haus der Deutsch-Französischen Gesellschaft Montabaur.
Vor dem schmucken Kulturhaus der Deutsch-Französischen Gesellschaft Montabaur in der Judengasse 17. Von rechts: 1. Vorsitzende Christa Graf, stellvertr. Vorsitzender Dieter Brandt und Fotografin Britta Hilpert aus Ransbach-Baumbach

Das Begleitheft zur Fotografie-Ausstellung Montabaur  "Tief im Westen"

Fast überirdisch: Von Pleurtuit an die Atlantikküste - Ankündigung der Fotoausstellung "Tief im Westen"
Westerwälder Zeitung, Sa., 23.06.2018


STADT, LAND, FLUSS ... und Mee(h)r

Fotografie-Ausstellung in Ransbach-Baumbach

Vom 1. bis 27. Juni 2017 findet im Foyer der Westerwald Bank eG in Ransbach-Baumbach eine interessante Ausstellung von Fotografien der Ransbach-Baumbacherin Britta Hilpert statt. Die 45-jährige beweist mit ihren Landschafts-, Städte- und Architekturbildern, dass aus der einstigen Freizeitbeschäftigung inzwischen weit mehr geworden ist und man die Exponate schon als Kunst bezeichnen kann und muss.

Seit ca. 2 Jahren erreicht es die begabte Allrounderin auch immer wieder, durch Firmenportraits und Industriefotografie Unternehmen zu Werbezwecken ins rechte Licht zu rücken... im wahrsten Sinne des Wortes.

 

Auf 10 großen Stellwänden werden nun Motive in verschiedenen Größen präsentiert, die den Betrachter erstaunen lassen, unter welchen Gesichtspunkten man eigentlich bekannte Objekte und Landschaften sehen kann. Mit ausgereifter Technik, dem Blick für das Besondere und einer gehörigen Portion Talent gelingt es der gelernten Chemielaborantin, außergewöhnliche Perspektiven und ungewöhnliche Situationen mit der Kamera einzufangen. Und wenn man die Marksburg hoch auf dem bewaldeten Gipfel unter Wolken und blauem Himmel gleichzeitig bestaunen kann... oder den "Westerwälder Dom", der mit dem seltenen Naturschauspiel des „Blutmondes“ geheimnisvoll und erhaben auf den Betrachter wirkt, ist es nicht verwunderlich, dass die Fotografin hier Nacht- und Frühschichten eingelegt hat und diese Bilder bei Regen, gegen das Licht oder sonstigen Widrigkeiten entstanden sind.

 

Gerade diese Herausforderungen, schöne Momente mit starkem Ausdruck einzufangen, begeistern beim Anschauen der ca. 80 Fotos und lassen die Ausstellung für alle interessant werden, die mit ästhetischem Bewusstsein die Objekte auf sich wirken lassen. Bei Interesse sind die Bilder auch käuflich zu erwerben.

 

1. bis 27.6.2017, Foyer der Westerwald-Bank eG, Ransbach-Baumbach, Rheinstr. 66-70.

 

 

Hier können Sie sich über die ausgestellten Bilder im Katalog informieren. Bei Interesse können die Bilder selbstverständlich auch käuflich erworben werden. Die jeweiligen Preise finden Sie auch in dieser Übersicht.

Hier geht es zum Ausstellungskatalog.

Download
Ausstellungskatalog STADT, LAND, FLUSS u
Adobe Acrobat Dokument 11.6 MB

Alle Bilder aus dem Katalog können käuflich erworben werden - sofern die limitierte Auflage noch nicht erreicht ist.